So funktioniert'sRatgeberHäufige FragenÜber uns
Glossar
/ Umkehrdarlehen
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Glossar

Umkehrdarlehen

Bei einem Umkehrdarlehen beleiht der Eigentümer seine Immobilie, bleibt darin wohnen und erhält im Gegenzug eine monatliche Zahlung bis an das Lebensende. Das Umkehrdarlehen wächst also während der Laufzeit Monat für Monat an. Es verhält sich damit genau umgekehrt zu einem regulären Darlehen, das durch die laufenden Rückzahlungen Monat für Monat verringert wird. Umkehrdarlehen sind für ältere Immobilieneigentümer geeignet, die über ein geringes monatliches Einkommen verfügen. Zurückgezahlt werden muss das Darlehen erst, wenn der Eigentümer auszieht, die Immobilie verkauft oder stirbt. Der Eigentümer oder die potenziellen Erben können dann das Darlehen übernehmen. Andernfalls wird die Immobilie zur Tilgung des Darlehens verwertet. Während es die seit März 2016 geltende Wohnimmobilienkreditlinie (WIKR) Banken erschwert hat, Immobiliendarlehen an ältere Menschen zu vergeben, sind sogenannte „Immobilienverzehrkredite“, also Umkehrdarlehen, explizit ausgenommen und weiterhin möglich.

zurück zum Glossar
TransaktionskostenUmschuldung

Brauchen Sie Hilfe?

E-Mail
beratung@bambus.io
Telefon
+49 30 568 373 000
Wir sind für Sie Montag bis Freitag von 9:00 – 18:00 Uhr erreichbar.
GlossarDatenschutzImpressumJobs