So funktioniert's
Wissen
FAQ
Finanzwelt
Wissen / Finanzwelt

Immobilieneigentum: Für die Ewigkeit?

Immobilien sind in den letzten Jahren stark im Wert gestiegen. Diese scheinbare Sicherheit macht manche Immobilienbesitzer unvorsichtig. Gleichzeitig weckt das hohe Preisniveau bei vielen die Lust, die eigene Immobilie zu verkaufen. Doch auch in Zeiten des Immobilienbooms gibt es viele gute Gründe, die gegen einen Verkauf deiner Immobilie sprechen.
Immobilieneigentum: Für die Ewigkeit?

Beim Verkauf fallen hohe Transaktionskosten an

Die hohe Nachfrage nach Immobilien lässt den Verkauf einer Immobilie einfach erscheinen. Das ist allerdings ein Trugschluss, denn einen Käufer zu finden, der einen angemessenen Preis zu zahlen bereit ist, ist nach wie vor sehr zeitaufwändig. Und selbst dann müssen noch Kosten für Makler und Notar bezahlt werden.

Insgesamt fallen bei einem durchschnittlichen Immobilienverkauf in Deutschland Transaktionskosten von etwa 10% des Immobilienwertes an. Du verlierst also durch den Verkauf etwa ein Zehntel des Wertes deines Hauses oder deiner Wohnung. Das allein ist schon ein gewichtiger Grund, nach Möglichkeit auf einen Verkauf zu verzichten und Alternativen in Betracht zu ziehen.

Anfallende Steuern beim Immobilienverkauf

Auf den Erlös aus dem Immobilienverkauf können außerdem zusätzlich Steuern anfallen. Diese Steuern fallen an, wenn du mit dem Verkauf einen Gewinn erzielst - also die Immobilie um mehr verkaufst als sie dich ursprünglich gekostet hat. Die Steuern fallen nicht an, wenn du die Immobilie mindestens 10 Jahre lang in deinem Besitz hattest oder wenn du die Immobilie im Jahr des Verkaufs und den zwei Jahren davor ausschließlich selbst für wohnwirtschaftliche Zwecke genutzt hast. So lange dauern nämlich die Fristen, die kurzfristige Spekulationen verhindern sollen. Innerhalb dieser Fristen werden Gewinne aus dem Verkauf besteuert.

Das Problem mit dem plötzlichen Geldsegen

Ein weniger bekannter finanzieller Fallstrick beim Immobilienverkauf ist der psychologische Effekt, der durch den plötzlichen Geldsegen entsteht. Ähnlich wie bei einem Lottogewinn steigt bei vielen Immobilienbesitzern nach dem Verkauf sprunghaft die Lust, Geld für Luxusartikel und andere kurzfristige Freuden auszugeben. Oft ist nach relativ kurzer Zeit ein großer Teil des eigenen Vermögens verbraucht und man hat keine langfristigen Einnahmen mehr. 

Immobilienverkäufer fallen diesem Effekt besonders dann zum Opfer, wenn sie zuvor keine konkreten Pläne für den gesamten Erlös hatten. Oftmals werden Immobilien verkauft, um Geld für ein einzelnes Vorhaben zu beschaffen. Das restliche Vermögen wird gar nicht oder schlecht investiert. In solch einer Situation ist es wichtig, entweder über professionelle Vermögensberatung nachzudenken oder sich vorher tiefgreifend mit dem Thema Geldanlage zu befassen. 

Die Alternative: Beleihen statt verkaufen

Es gibt also viele gute Gründe, die dafür sprechen, deine Immobilie nicht zu verkaufen. Es ist schlichtweg einfacher, die Immobilie zu behalten und an der laufenden Rendite in Form von Mieteinnahmen zu verdienen. Und wenn doch plötzlich eine größere Geldsumme benötigt wird, lässt sich dieser Bedarf viel präziser, schneller und nachhaltiger durch das Beleihen der Immobilie decken.

Das Beleihen einer Immobilie hat im Vergleich zum Verkauf viele Vorteile:

  • Es fallen geringe Transaktionskosten an

  • Es gibt keine zu besteuernden Verkaufserlöse

  • Die Höhe des Immobiliendarlehens lässt sich präzise festlegen

  • Die Rückzahlung kann flexibel über Jahrzehnte gesteuert werden

  • Das Beleihen geht vergleichsweise schnell und einfach

Besonders einfach ist das Beleihen deiner Immobilie mit Bambus. Bei Bambus kannst du Angebote von über 400 Bankpartnern einholen, vergleichen und so das günstigste Darlehen für dein Vorhaben finden. Hol dir jetzt unverbindlich individuelle Angebote ein!

Wieviel ist deine Immobilie wert?
Gib die Grunddaten deiner Immobilie an um mehr über die Möglichkeiten mit Bambus zu erfahren.
Newsletter bestellen
Melde dich für unseren Newsletter an.

Brauchst du Hilfe?

E-Mail
hallo@bambus.io
Telefon
Wir sind für dich Montag bis Freitag von 9:00 – 18:00 Uhr erreichbar.
DatenschutzImpressumJobs